…ist der  Scripten-Lektor und zuständig für den Deutsch-Unterrichtbei

„Nach einem Leben im gymnasialen Schuldienst ist es für mich als Pensionär erfüllend, meine Erfahrungen und mein Knowhow mit der deutschen Sprache bei chW einbringen zu dürfen.
Bei der -Scriptenkorrektur darf ich spezifisch in die Themen- und Fachgebiete von eintauchen. Faszinierend und überzeugend ist für mich der alternativ-medizinische bzw. naturheilkundliche Ansatz.

Neben der Leidenschaft für die deutsche Sprache begegne ich dabei immer auch historischen Bezügen. Erstaunlich ist, dass viele naturheilkundliche Erfahrungen der Antike, des Mittelalters bis hin in die Neuzeit – wissenschaftlich verifiziert – eine begründete Anwendung in der Gegenwart nahelegen.

Als Historiker finde ich es bewundernswert, wie  alte Traditionen (wie z. B. die Traditionelle Chinesische Medizin, TCM) aufgreift und – natürlich fundiert wissenschaftlich geprüft – zur Grundlage von Behandlungsstrategien bei Mensch und Tier macht.

Dass z. B. Heilpilze nicht nur für die Veterinär-, sondern auch die Humanmedizin von großer Bedeutung sind, war mir bisher nicht bekannt. Die Therapieempfehlungen von  motivieren zum Ausprobieren. Meine eigenen Erfahrungen mit Heilpilzen dokumentieren: chW hält das, was es verspricht.
„Deutsch für Ausländer“ gehörte bisher nicht zu meinem Arbeitsgebiet, aber ich habe mit Javad auch auf diesem Gebiet neue und interessante Erfahrungen gesammelt.

Javad hat neben seinem Führerschein jetzt auch ein Goethe-Zertifikat, was Freude und Mut macht, an der Integration mittels der deutschen Sprache weiterzuarbeiten.“