APP: Anatomie – Physiologie – Pathologie Sinnesorgane II

99,90 120,00 

Artikelnummer: VK1O8
8 Lektionen

2-tägiges Onlineseminar

Anmelden Kaufen Sie dieses Seminar oder melden Sie sich an, um auf dieses Seminar zugreifen zu können.

APP: Wissenschaftliche Anatomie – Physiologie – Pathologie

APP – Anatomie – Physiologie  – Pathologie, das ist die unverzichtbare Fortbildungsreihe im Studienzentrum zu allen studien- und praxisrelevanten Organsystemen!

Wir knüpfen nahtlos an die Inhalte aus Teil I „ APP: Anatomie – Physiologie – Pathologie Sinnesorgane“ an und sind damit sogleich wieder mittendrin in den Pathologien des Organon visus.

Nachdem wir uns zunächst um den Ceratitis-Komplex, das HORNER-Syndrom und die Iriszysten kümmern, wollen wir im Anschluss die Augenpathologien des Pferdes genau beleuchten.

Das Pferd ist in vielerlei Hinsicht besonders. Wie auch andere Säugetiere besitzen die Equiden im Auge eine eigene immunogene Einrichtung, das CALT, Conjunctiva-Assoziiertes Lymphatisches Gewebe (engl. Tissue), jedoch ist dieses Gewebe beim Pferd 150.000 mal stärker als beim Kleintier oder dem Menschen.

Was bedeutet das? Die Natur hatte evolutionsbiologisch die Idee, dass das Pferdeauge mit allen Mitteln geschützt werden müsse, denn für das Fluchttier ist der Sehapparat überlebenswichtig.

Überraschenderweise hat dieser Gedanke sehr viel mit der Darmflora des Pferdes zu tun. Wie bitte?

Richtig gehört! Was es genau damit auf sich hat, werden wir intensiv besprechen und es wird ein wahres „Aha“-Erlebnis werden!

Wir beschließen die Pathologien des Auges mit den mycogenen, viralen und parasitären Infektionen und starten sogleich wieder voll durch mit dem nächsten Sinnesorgan und dessen Anatomie.

Dir Rede ist vom Gehörsinn, Organon vestibulocochleare.

Der Hörapparat gliedert sich auf in das Außen-, Mittel- und Innenohr, wobei wir auf jeden Abschnitt genau eingehen werden.

In einem kurzen Ausflug klären wir außerdem auf, warum Männer und Pferde sich stimmlich tatsächlich nichts zu sagen haben und warum die Equiden rein gar nichts dafürkönnen.

Den Ausklang dieses Zwei-Tages-Seminars läuten wir ein mit der Physiologie des Gehörsinns, sowie einem kurzen Einblick in die Pathologien des Ohres, mit denen wir im weiterführenden Teil „ APP: Anatomie – Physiologie – Pathologie Sinnesorgane III“ fortfahren werden.

Unsere Studiengänge und Seminare sind für Sie sehr gut didaktisch und pädagogisch aufgebaut. Wir sind jederzeit für Fragen zu den einzelnen Themen erreichbar. Senden Sie uns diese gerne per E-Mail zu.

Das Studienzentrum begleitet Sie stets intensiv auf Ihrem Weg zum Wissen auf Hochschulniveau!

Schematische Darstellung der Limbus coneae
Darstellung Pahtologie des Auges
Darstellung der Thelaziose
Schematische Darstellung der Tuba Auditiva
Zum Shop